Aversions Crown begeben sich im Jänner auf den weiten Weg nach Europa, um hier die Szene etwas aufzumischen. Wir freuen uns auf zwei Shows, und zwar in Graz und in Wien.

Begleitet werden die Jungs aus Brisbane, Australien, von A Night In Texas, ebenfalls aus Brisbane, und Rings Of Saturn aus den USA. Bei beiden Shows wird es zusätzlich jeweils eine Local Support Band geben, dazu später mehr.

Aliens…

Seit 2010 bespielen Aversions Crown die Bühnen in ihrem Heimatland und auch im Rest der Welt. Anfang dieses Jahres waren sie zum Beispiel bei einer sehr erfolgreichen Europatour mit Within The Ruins und I Declare War dabei. 2016 wird es für die Band Zeit, den Headliner Spot zu übernehmen und voll im Rampenlicht zu stehen. Das aktuelle Album „Tyrant“ ist das zweite Album der Australier und klingt, wie von der Band gewohnt, sehr brutal und finster – so wie das bei Deathcore eben sein muss. Übrigens hat das gesamte Album eine fiktive Alien-Invasion zum Thema. Hier gibt’s eine Hörprobe des Songs „Hollow Planet“, inklusive Musikvideo:

Weiter geht’s im Lineup mit Rings Of Saturn, einer Death Metal Band aus Kalifornien. Auch hier werden, wie man beim Lesen des Bandnamens vielleicht schon vermuten mag, Aliens und das Weltall zum Thema gemacht. Bereits drei Alben wurden seit der Gründung 2009 veröffentlicht und es gab zahlreiche Mitgliederwechsel. Momentan besteht die Band aus Gründer und Gitarrist Lucas Mann, Sänger Ian Bearer, Schlagzeuger Aaron Stechauner und dem zweiten Gitarristen Miles Dimitri Baker. Von Rings Of Saturn kann man sehr technischen Death Metal erwarten – Fans von Whitechapel und The Faceless kommen hier auf ihre Kosten. Im August wurde ein Song des ersten Albums „Embryonic Anomaly“ neu aufgenommen und veröffentlicht: „Seized And Devoured“ hier zum Anhören:

Mit A Night In Texas ist der internationale Teil des Tourpakets komplett, auch hier sind harte Riffs, viele Blast Beats und heftige Breakdowns zu erwarten. Das Debütalbum „The God Delusion“ wurde im Februar 2015 veröffentlicht und erhielt sehr gute Kritiken, unter anderem, weil die Australier mit dem Album zeigen, dass Deathcore sich auch verändern und weiterentwickeln kann, und begeistern damit die Fans.

Wie schon oben erwähnt, gibt es bei den zwei Shows auch Supportbands aus Österreich. In Graz werden Sin Eater die Rolle des Openers übernehmen und in Wien heizen Faced With Ruins das Publikum an.

Hard Facts

25. Jänner 2016
Graz – Jugendkulturzentrum Explosiv
mit Sin Eater
Beginn: 19:00 Uhr
VVK: 12€ (Tickets hier)

27. Jänner 2016
Wien – Viper Room
mit Faced With Ruins
Beginn: 19:00 Uhr
VVK: 12€ (Tickets hier)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.