Die Opernsaison bringt ihren Höhepunkt.

Am Samstag, den 31. Jänner 2015 findet das jährlich größte, gesellschaftliche Ereignis aller Kulturliebhaber statt:  Die Grazer Opernredoute. Wem der Begriff noch nichts sagt, soll wissen, dass es sich hierum um einen groß angelegten Ball im Opernhaus handelt, welcher heuer zum 17. Mal die Korken springen lässt. Dieses edle und durchaus teure Vergnügen wird von nicht geringerem, als dem Grazer philharmonischen Orchester unter der Leitung von Dirk Kaftan bereichert. Auch soll eine majestätische Fächerpolonaise von Carl Michael Ziehrer, mit eigens zum Anlass designten Weikhard-Krönchen und Kostümen willkommen heißen.

Ein buntes Programm

Eine besondere Attraktion des Abends werden die jüngsten Anwesenden bringen: Die jungen TänzerInnen der Opernballettschule, geleitet von Diana Ungureanu. Auch akrobatische Ständchen werden dem Publikum hoffentlich Vergnügen bereiten, ebenso natürlich eine Auswahl an musikalischen Opernauszügen, beispielsweise aus dem Erfolg „Die lustige Witwe“, wobei einige Opernstars unter den Gästen sein werden.

Walzer mit Orchesterbegleitung.

Nun darf aber der eigentliche Zweck des Besuchs nicht ausgelassen werden. Von Walzerklängen untermalt, darf nun im prächtigen Ambiente das Tanzbein geschwungen werden. Etwas später am Abend folgen dann das „Sigi Feigl Orchester“ und die „edlen Grammophoniker“.

Momente der Opernredoute

Für dieses Event werden ganze 2.500 Gäste erwartet! Daher wird diese ganz besondere Art eines Balls sicherlich jedem in Erinnerung bleiben.

Fotocredits: opernredoute, Graz Tourismus

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.