Die legendäre Rocky Horror Show kommt wieder nach Graz und ist auch heute noch so beliebt wie vor 40 Jahren.

Jeder kennt ihn und jeder tanzt ihn – “It’s just a jump to the left … and then a step to the right.” – Den ersten Satz des wohl bekanntesten Liedes der unvermeidlichen Rocky Horror Show.
Vom 30.Juni bis zum 05.Juli gastiert das bizarr-blutige Kultmusical von Richard O’Brian in der Grazer Oper mit Chris Lohner in der Rolle als Erzählerin.

Vor 40 Jahren kam die „Rocky Horror Picture Show“ in die Kinos und wurde zum Kult. Zwei Jahre davor hatte das Musical über ein biederes Pärchen (Brad und Janet), das sich nach einer Autopanne auf einer einsamen Landstraße in ein kauzig-bizarres Schloss verirrt, in London Premiere gefeiert.

Schnell etablierten sich Fan-Clubs, die die Story um Schlossherrn Dr. Frank N. Furter, der in Strapsen auftritt und Verbotenes tut, zum Kult erhoben. Das Publikum sang und tanzte mit, warf Reiskörner und amüsierte sich. Menschen in Highheels, Strapsen und Korsagen. Auch in Graz wird das nicht ausbleiben.

Die Handlung? BAD, BIZARRE AND BLOODY BRILLIANT!

Der exzentrische, außerirdische Wissenschaftler Dr. Frank N. Furter präsentiert seinen Mitbewohnern seine neueste Schöpfung, das muskelbepackte Retortenwesen Rocky. Brad und Janet werden Zeugen dieser Enthüllung. Im Verlauf der Handlung erleidet Rocky durch Untreue seines Schöpfers Eifersuchtsqualen und stirbt. Frank N. Furter wird am Ende getötet, die Aliens kehren auf ihre Planeten zurück, Brad und Janet entkommen. Mehr Sex und Rock ’n‘ Roll geht nicht.

Songs wie „Time Warp“ oder „Sweet Transvestite“ scheinen zeitlos zu sein, bis heute hat die Show nichts von ihrer Faszination verloren. Mehr als 20 Millionen Menschen haben das schrille Märchen für Erwachsene, das Travestieshows und Horrorfilme parodiert, weltweit gesehen.

Die „Buhfrau“ in der Rocky Horror Show

rocky_horror-6650

Chris Lohner als Erzählerin

Für die österreichische Schauspielerin, Moderatorin und Autorin Chris Lohner ist es ein Spaß bei diesem Kultmusical mit auf der Bühne zu stehen. „Ich liebe diese Rolle deswegen, weil man hier der Buhmann bzw. in meinem Fall die Buhfrau für das Publikum ist und somit die Herausforderung und den Spaß hat, mit dem Publikum zu kommunizieren. Und somit ist auch jede Vorstellung anders, weil sich jedes Publikum anders verhält.“, so Chris Lohner.

„Die Rocky Horror Show ist vor allem der Beweis, dass sich Qualität durchsetzt.

Die Musik ist so zeitlos, dass sie auch 2015 sowohl das ältere als auch das junge Publikum mitreißt.

Und ich freue mich mit so hochtalentierten jungen Menschen gemeinsam auf der Bühne zu stehen“, schließt Lohner ab.

In der hochgelobten Inszenierung des Regisseurs Sam Buntrock gastiert die Rocky Horror Show vom 30. Juni bis 5. Juli 2015 in der Grazer Oper. Mit Chris Lohner in der Rolle des Erzählers sowie den Publikumslieblingen Rob Fowler, Maria Franzén und Stuart Matthew Price in den Rollen von Frank’n’Furter, Magenta und Riff Raff.

Hier noch einmal die Hard Facts für euch:
WAS: Richard O’Brian’s Rocky Horror Show
WANN: 30.06. bis 05.07.2015
WO: Grazer Opernhaus
TICKETS: bei oeticket.com sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich

Richard O’Brien’s Rocky Horror Show: Ein absolutes Muss, also – LET’S DO THE TIME WARP AGAIN!

Photocredits: Allegria

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.