Das Warten hat allmählich ein Ende: Noch knapp zweieinhalb Monate, bis die Groove Metal-Formation Machine Head, die derzeit mit ihrem neuen Album ordentlich für Gesprächsstoff sorgt, wieder auf ein Konzert vorbeischaut.

Nach über drei Jahren kommen Machine Head, die sich vor ein paar Jahren gegen die Festivalbühnen dieser Welt gewandt haben und nur noch Headliner-Konzerte spielen wollen, am Donnerstag, 19. April 2018 wieder für eine Show in den Wiener Gasometer.

Machine Head – Groove Metal-Helden oder umstrittene Band auf dem absteigenden Ast?

Seit ihrer Gründung 1991 sind Machine Head kaum noch aus der Szene wegzudenken. Nach acht veröffentlichten Alben meldeten sich die Amerikaner um Frontmann Robb Flynn vergangene Woche mit ihrem neuen Album „Catharsis“ nach längerer Kreativpause offiziell zurück. Bereits im Vorfeld sorgte das vorab veröffentlichte neue Songmaterial für einiges an Diskussionsstoff. Von der Kritik der Band an negativer Kritik eines Redakteurs zu ihrem neuen Album, was einen regelrechten Shitstorm gegen die Band auslöste, bis hin zum ewig währenden Streitthema „Weiterentwicklung“, von dem so ziemlich keine größere Band gefeit sein dürfte, war so ziemlich alles dabei. Machine Head polarisieren und spalten Fans und Kritiker wie nie zuvor. Der neue musikalische Weg, den das Quartett hier eingeschlagen hat, ist ohne Zweifel Geschmackssache. Wie sich die neuen Songs an Evergreens wie „Darkness Within“, „Davidian“ oder „Halo“ reihen werden, werden wir  im Rahmen ihrer Welttournee erfahren, die bereits im Gange ist.

Tickets

Von den Live-Qualitäten der Band sollte man sich jedenfalls selbst überzeugen. Tickets für das Konzert in Wien können wie immer hier erworben werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.