Kein Stillstand bei Mother’s Cake – nach ihrem UK-Trip im Februar geht es ab Ende März mit einer zweimonatigen Europa-Tournee weiter. Mit etwas Glück und eurer Unterstützung haben sie am Ende der Tour einen Amadeus Austrian Music Award mit im Gepäck.

Lässt man die vergangenen Jahre der Tiroler Progressive Rock-Formation Mother’s Cake Revue passieren, kommen einem viele großartige Songs, imposante Liveshows und drei hervorragende Studioalben, die ihre Kritiker jauchzen ließen, in den Sinn. Doch es gibt eine „Ungereimtheit“. Wieso wurde diese Band noch nie für den Amadeus Austrian Music Award nominiert? Wir reden hier von einem Trio, das beim Local Heroes Contest 2010 nicht nur das Finale gewann, sondern jeder einzelne der drei in seiner jeweiligen Instrumentalkategorie abräumte. Abgesehen davon kann man Mother’s Cake guten Gewissens als die beste österreichische Rockband der Gegenwart bezeichnen. Mit ihren komplexen, raffinierten doch zugleich eingängigen und modernen Prog-Rock-Songs spielen sie auf höchstem internationalem Niveau.

Es wurde also 2018 höchste Zeit für eine Amadeus-Nominierung – und siehe da, ihr Album „No Rhyme No Reason“, das 2017 auf Membran Records erschien, bescherte sie ihnen schlussendlich. Nun fehlen nur noch ausreichend wohlwollende Stimmen in Form von Onlinevotes (und eine überzeugte Jury), um den zweiten Teil ihrer anstehenden Europatournee mit einer goldenen Trophäe am Armaturenbrett zu bestreiten. Neben Mother’s Cake sind in der Kategorie „Hard’n’Heavy“ Belphegor, Kaiser Franz Josef, The Weight und Turbobier nominiert. Noch bis zum 27. März kann abgestimmt werden. Hier geht’s zum Voting.

Was auch immer der Amadeus bringt, oder eben nicht bringt, eines ist sicher: Am 29. März werden Yves Krismer, Jan Haußels und Benedikt Trenkwalder in ihrem Tourbus Richtung Schweiz sitzen, um am Abend in Laufen den Kick-Off zu ihrer Tour zu geben. Nach vier Konzerten in der Schweiz geht es in Serbien, Rumänien und Bulgarien weiter. Mitte April sind Shows in Dresden und Weinheim geplant – es folgt ein Stopp im Wiener Volksthearter zur Verleihung der Amadeus Awards. Anschließend stehen Frankreich, die Niederlande und erneut Deutschland an. Im Mai geht es unter anderem nach Großbritannien. In Liverpool spielen sie das Soundcity Festival, am 15. Mai folgt in Brighton ihr Tourabschluss am Great Escape Showcase-Festival.

Mother’s Cake – Europatour 2018

29.03.2018 – Laufen, Biomill, CH


30.03.2018 – Winterthur, Gaswerk, CH


31.03.2018 – Fribourg, Studio Live Session, CH


01.04.2018 – Bern, Rössli, CH


10.04.2018 – Belgrade, Atom Akdemija, SR


11.04.2018 – Timisoara, Reflector Club, RO


12.04.2018 – Cluej, Flying Circus, RO


13.04.2018 – Bucharest, Quantic Club, RO


14.04.2018 – Sofia, Mixtape 5, BU


20.04.2018 – Dresden, Beatpol Plimagie Festival, DE


21.04.2018 – Weinheim, Cafe Weinheim, DE


29.04.2018 – Gerademe, Le Gratoir, FR


30.04.2018 – Maastricht, Muziekgieterji, NL


02.05.2018 – Bremerhaven, Rock City, DE


03.05.2018 – Groningen, Vera, NL


04.05.2018 – Liverpool Soundcity Festival, UK


05.05.2018 – Freising, Uferlosfestival, DE


18.05.2018 – Brighton, The Great Escape, UK

Mehr Mother’s Cake

In den vergangenen Jahren haben Mother’s Cake regelmäßig für Aufsehen in der europäischen Musikszene gesorgt. Sei es mit einer Support-Tour für Limp Bizkit, ihren bombastischen Live-Darbietungen, mitreißenden Songs, ästhetischen Musik- und Livevideos oder ihrer faszinierenden Ausstrahlung als Rockband. Music News hatte bereits mehrmals die Ehre, das Trio zu treffen und hinter die Kulissen von Mother’s Cake zu blicken.
Diesen Einblick wollen wir auch ihren Fans und unseren Lesern geben:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.