Wie an anderer Stelle bereits angekündigt, bringen Rammelhof am 7. Oktober ihr neues Album „Radikal“ auf den Markt. Dies muss natürlich gehörig gefeiert werden.

„Irgendwer muaß den radikalen Trottln jo in Oasch tretn, oder?“, der Meinung sind zumindest Rammelhof. Kaum gesagt, schon getan. Die, nach eigenen Angaben aus gleichnamigen Örtchen Rammelhof stammende Band, hat ein Album geschaffen, in dem über die „Bösesten der Bösen“ zu Gericht gezogen wird. Die Scheibe trägt den Titel „Radikal“ und man darf erwarten, dass die sieben sich darauf befindenden Tracks, mit Augenzwinkern und einer gewaltigen Schippe Humor, sowohl zum Mitgrölen als auch zum Nachdenken anregen werden. Herauskommen wird das Album am Freitag, dem 7. Oktober – ein Ereignis, bei dem eine Release-Show zur Feier der Veröffentlichung natürlich nicht fehlen darf.

Gegen große und kleine Missstände

Den meisten dürfte Rammelhof von ihrem Hit „Wladimir (Put Put Putin)“ her bekannt sein. In diesem wird über den Hang der meisten Menschen zu einer Führungsfigur sinniert und nicht, wie oft fälschlich angenommen, einfach nur Putin aufs Korn genommen. Die Lachmuskeln-attackierende vier-Mann/Frau-Formation besteht aus den beiden Stimmen der Band General Geri und Gina der Gino, dem Gitarristen GI Don und Urgos Brutalos an den Drums. Seit Ende 2014 machen die vier Bühnen in und um Österreich herum unsicher und konnten sogar den FM4 Protestsongcontest 2015 für sich entscheiden.

Stattfinden wird die Album-Release Show im Area im ersten Wiener Bezirk, das außer für seine deftigen österreichischen Speisen auch für sein Kabarett- und Live-Musik-Programm bekannt ist. Der Einlass zur Fete startet um 20.00 Uhr – Rammelhof wird eine Stunde später lautstark die Bühne erobern. Tickets sind auch für das kleinere Börserl zum verschmerzenden Betrag von € 11,00 hier erhältlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.