Auch wenn es die Temperaturen gerade nicht vermuten lassen, steht die Festival-Saison in den Startlöchern. Dass es aber nicht immer tausende Besucher und ein gigantisches Gelände für gute Stimmung braucht, beweist das Rockfest Fusch in Fusch an der Großglocknerstraße wieder von 6.-7. Mai.

Große Festivals wie das Frequenzy, Nova Rock und Seerock-Festival locken Jahr für Jahr 100.000e Besucher an. Bei diesen großen Namen gehen kleine Feste oft unter und geraten über die Jahre wieder in Vergessenheit.

Nicht so das Rockfest Fusch! Ein kleines, aber durchaus feines „Festivälchen“, dass nun schon seit 25 Jahren Tradition im beschaulichen Fusch an der Großglocknerstraße hat. Vor allem funktioniert das wegen den tollen Veranstaltern, die die Eintritts- und Getränkepreise entgegen dem Trend immer im mehr als verträglichen Bereich gehalten haben und wegen dem etwas ungewöhnlichen Booking-Konzept.

Lokale Bands sind hier nämlich gern gesehen und so manche Jung-Band konnte sich hier schon brillieren. Das Problem „Headliner“, dass viele kleinere Festivals bereits wegen des oft recht überschaubaren Budgets wieder zum Untergang verurteilen haben, wurde hier geschickt umgangen. Anstatt der großen Namen der Rock- und Metal-Welt belegen hier traditionell Tribute-Bands eben dieser Stadion-Füller das Line-Up.

So konnte man in der Vergangenheit Bands wie Sacarium (Metallica Tribute), 667 The Neighbour Oft the Beast (Iron Maiden Tribute) oder Hollywood Rose (Guns n‘ Roses Tribute) begrüßen. Aber auch „Original“-Bands wie Debauchery, Mastic Scum oder TuXedo waren auf dieser Bühne schon tätig.

Da heuer das 25. Jubiläum gefeiert wird, musste deshalb wieder ein hochkarätiger „Original“-Headliner her und wurde mit der ungarischen Metal-Band Ektomorf auch gefunden.

Line Up

Sechs Bands werden das Örtchen Fusch an zwei Abenden zum wachbleiben bringen. Am Freitag dem 6. Mai startet das Fest mit einer bis dato noch nicht bekanntgegeben Band. In der goldenen Mitte des Tages-Line-Ups spielen Across A Blackened Sky aus dem benachbarten Ort Saalfelden am Steinernen Meer. Gegründet im Jahre 2010 bringen die Jungs bereits einiges an Bühnen-Erfahrung mit und können mit ihren Songs und technisch einwandfreiem Instrumental-Spiel überzeugen. Einem Genre wollen sich AABS nicht zuordnen, da sie sich der verschiedensten Genre-Einflüsse bedienen und überzeugen so mit einer Mischung, die es in sich hat.

Der Headliner des Abends ist, wie bereits erwähnt, Ektomorf aus Ungarn. Bereits seit über 20 Jahren im Geschäft, sollte dieser Name bei vielen Metal-Fans die Alarm-Glocken erklingen lassen. 13 Alben und zahllose Auftritte weltweit haben der Gruppe eine große Fan-Gemeinschaft beschert.

Am Samstag eröffnen ADISDEAD aus Wels den zweiten Abend. Die dreiköpfige Rock-Formation kann auf 10 Jahre Erfahrung und zwei EPs zurückblicken und wird das Publikum ideal in Stimmung für die nachkommenden Bands bringen.
Danach spielen, treu nach dem bewährten Konzept, Motörblock, eine Motörhead Tribute-Band aus München. Die drei Musiker der Gruppe sind keine Unerfahrenen im Musik-Business und können auch schon auf eine 10-jährige Historie zurückblicken in der sie Lemmy & Co ihren Tribut gezollt haben.
Headliner des Abends sind Weissglut aus der nördlichen Oberpfalz. Wie der Name schon vermuten lässt, ist diese Gruppe ein Tribut an Rammstein. Hier wird nicht nur Wert auf eine authentische Wiedergabe der Songs gelegt, sondern auch die einzigartige Show der deutschen Giganten soll so gut wie möglich dem Publikum nahegebracht werden. Gegründet im Jahr 2004, hatten sie zumindest genug Zeit, ihre Show optimieren und man darf gespannt sein.

 

Infos & Fakten

Wer Angst vorm Wetter hat, was bei der derzeitigen Wetterlage durchaus berechtigt ist, kann ohne Angst vorbei schauen. Dank eines großen Fest-Zeltes ist das Rockfest für jede Wetterlage gerüstet.

Das Rockfest verfügt über keinen eigenen Campingplatz und ist unter der Tageszeit geschlossen. Seine Zelte kann man im benachbarten Gasthof Lampenhäusl  aufschlagen.

VVK-Tickets sind lokal in diversen Geschäften verfügbar, während die Abendkassa an beiden Tagen geöffnet ist.

Wann? 06.-07. Mai 2016 ab 19:00
W0? Fusch am Großglockner – Sportplatz (Festzelt)
Tickets? AK nur Tagestickets: € 15,-
VVK: € 13,- 1 Tag / € 22,- 2 Tage
VVK erhältlich bei: Pinzgau Bräu (Bruck a.d.Gr.Str.)
Minimarkt (Fusch)
Tatrock (Kaprun)
Raiffeisenbank Bruck/Fusch/-Kaprun
Eternal Lines (Schüttdorf)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.