Kaum ist die Sommerpause vorbei, geht’s im Bunker schon wieder heiß her. Am Samstag, den 17. September, wird der international bekannte DJ Vandal den Besuchern der Bunker-Tanzfläche gehörig einheizen.

Der DJ Vandal wurde als Co-Gründer des Uk-Soundsystems KAOTIK bekannt, das wie niemand anders das Genre „Raggatek“ geprägt hat. Vandal tourt seit über zehn Jahren durch UK und Europa und präsentiert seinen einzigartigen Mix aus Jungle/Reggae, Hartek und Hardkore. Dabei hat seine musikalische Karriere ganz klassisch mit dem Spielen der Gitarre im Kindesalter begonnen. Mit 17 Jahren hat er erste Erfahrungen im Techno-Bereich gesammelt und kurze Zeit später seine ersten Tracks produziert.

Ein bisschen davon, etwas hiervon und fertig ist Reggatek

Vandal wurde bei seiner Arbeit von zahlreichen Genres und Künstlern inspiriert, vor allem hat er sich aber vom jamaikanischen Reggae, den Jungle Vocals und Hardkore Kick Drums beeinflussen lassen. Das Ergebnis, das Vandal zum Schluss präsentiert hat, nennt sich „Raggatek“. Auf weltweiten Tourneen macht der Musikproduzent und DJ diese Stilrichtung bekannt, sodass man ihn am 17. September im Bunker in Graz begrüßen darf. Außerdem werden zusätzlich Racoon, Tschinöölnsound, Acid Phantom, Cemotek und ManiFestation auflegen. Somit wird Vandal von einer Reihe heimischer DJs unterstützt. Tschinöölnsound stammt etwa aus Graz und vereint Elemente aus den Bereichen Tekno, Hardtekno, Tribe und Acid miteinander.

Das große Techno-Spektakel im Bunker in Graz beginnt am 17. September um 22 Uhr und kostet 12 Euro Eintritt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.