Core-Fans aufgepasst: Mitte Oktober geht das Vienna Corefest in seine nächste Runde und kann auch heuer wieder mit sehenswerten heimischen Bands aufwarten.

Am Samstag, 15. Oktober 2016, werden wieder die Mosh-Hosen rausgeholt und zur Szene Wien gepilgert: Das Vienna Corefest, veranstaltet von Boo-Kings, geht in seine vierte Runde und bietet heimischen Core-Bands eine Bühne und Fans ebensolcher Musik, die beste Gelegenheit, sich ordentlich auszutoben.

I Watch Mountains Grow

Das Quintett mit dem klingenden Namen I Watch Mountains Grow wurde 2009 gegründet, damals noch unter dem Namen „Rotted on Toilet“. Neben dutzenden Liveshows kann die Band auch bereits auf das ein odere andere Progressive Core-Werk blicken. Freuen darf man sich auch auf jede Menge neue Songs, wie die Band kürzlich auf ihrer Facebook-Seite verkündete. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier:

Dedications

Wie schon im letzten Jahr, sind Dedications heuer erneut am Vienna Corefest zu Gast. Auf ihrer Facebook-Seite kann man Folgendes über das Quartett aus Wien in Erfahrung bringen: „Wir glauben nicht wirklich an stereotypische Band Bios, in denen wir euch erzählen, dass Dedications eine Progressive/Metalcore/Djent/Ambient/Experimental/Rock/Metal Band aus Wien/Österreich/Europa/Planet Erde ist und was die Bandmitglieder Alex, Alexander, Bernhard, Florian, Michael beruflich machen. Kurz gesagt, all das sind Dinge, die nicht wirklich zählen, wenn es um Musik geht. Was wir damit sagen möchten: Unser Ziel ist es, basierend auf unserem Ehrgeiz in Sachen Musik machen, unsere Arbeit und die Dinge, für die wir stehen, zu verbreiten. Außerdem wollen wir unseren eigenen Stil mithilfe von engagierten Unterstützern weiterentwickeln und das ist genau der Punkt, an dem ihr in’s Spiel kommt. Lasst uns das in die Tat umsetzen!“ Sympathisch und erfrischend anders, oder?

Across The Element

Die Wiener Neustädter Band Across The Element besteht zwar erst seit gut eineinhalb Jahren, hinter dem Musikprojekt stecken allerdings alles andere als Neulinge. Im Gegenteil: ehemalige Mitglieder von Emily’s Bleeding und Light of Salvation sind hier am Werk und bereit, die Szene mit neuem Namen und frischem Elan ordentlich aufzumischen. In Kürze kommt außerdem ihre Debüt-EPthe earth to turn“ raus, die am Vienna Corefest exklusiv vorgestellt wird.

Tales Of A Novelist

Die Wiener Metalcore-Band Tales Of A Novelist ist die zweite von insgesamt drei Bands, die am Vienna Corefest eine EP-Release Show geben. Offiziell wird die EP zwar erst am 28. Oktober veröffentlicht, am Vienna Corefest hat man allerdings bereits die Möglichkeit, die CD, Merchandise und das Bundle exklusiv vorab zu erwerben. Einen ersten musikalischen Vorgeschmack lieferten Tales Of A Novelist bereits vor ein paar Wochen, als sie das Musikvideo zu ihrem Song „Shattered“ präsentierten:

Bloodshed Remains

Die Dritten im Bunde der EP-Release Shows sind Bloodshed Remains. Die Band aus Ybbs an der Donau feiert zehnjähriges Bestehen und haut passend dazu auch gleich neues Songmaterial raus. Zum Einstimmen sei Interessierten „Bright Lies“ aus der neuen EP „Peace“ empfohlen:

Dystrust

Headliner der diesjährigen Ausgabe des Vienna Corefest sind Dystrust aus Wien. Ihre Liveshows sind bereits weit über die Bundeshauptstadt hinaus bekannt und somit wird das Quintett sicherlich für einen fulminanten Abschluss der vierten Ausgabe des Vienna Corefest sorgen.

Vienna Corefest 2016 – Hardfacts

Wann?
Samstag, 15.Oktober 2016
Einlass: 19 Uhr

Wo?
Szene Wien
Hauffgasse 26
1110 Wien

Wie viel?
VVK 13 Euro / AK 16 Euro

Tickets gibt es bei oeticket sowie bei allen teilnehmenden Bands.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.