Vögel die Erde essen gehen Ende des Jahres auf Tour durch Deutschland und Österreich, um ihre musikalischen Qualitäten auch auf der Bühne zu beweisen.

„Nach einem Konzert von Vögel die Erde essen kam mal jemand aus dem Publikum zur Band und erzählte, er hätte gerade das Gefühl gehabt, einen brennenden Zug an sich vorbeifahren zu sehen.“ So lautet der einleitende Satz zur Bandvorstellung von Vögel die Erde essen. Diese Worte treffen wohl all das recht gut, was einem durch den Kopf gehen wird wenn man sich ihre Musik zu Gemüte führt. Sei es bei dem panikverbreitenden Hitchcock oder bei Book of Zs, das abwechslungsreicher nicht sein könnte.
Es war erst im Oktober, als Vögel die Erde essen ein neues Video präsentierten. Unter anderem fiel damals das Wort skurril. Das auf einem Bauernhof gedrehte Video unterlegt ihren Song Schneckendasein mit düsteren, teils verstörenden Bildern, zeigt die Bandmitglieder im Raum hängend, sich die Seele aus dem Leib schreiend. Ende des Jahres wollen die Berliner ihre Musik nun auch auf den Bühnen Österreichs und Deutschlands zum Besten geben. An insgesamt zwölf Terminen werden sie zu sehen sein, darunter Termine in Graz, Wien und Linz ab Mitte Dezember. Mit großer Spannung darf erwartet werden, wie ihre bemerkenswert ungewöhnliche musikalische Mischung, ausgehend vom Punk, gepaart mit Einflüssen aus Noise Rock, Soul und Black Metal, live funktioniert.

27.11.14 Leipzig / Moritzbastei
08.12.14 Chemnitz / Odradek
09.12.14 Mainz / Schon Schön
10.12.14 Hildesheim / VEB
11.12.14 Kiel / Uni Campus Mensa 2
12.12.14 Bremen / Tower
13.12.14 Freiburg / White Rabbit
15.12.14 Graz / sub
16.12.14 Wien / Fluc
17.12.14 Linz / Stattwerkstatt
18.12.14 Jena / Kassablanca
19.12.14 Würzburg / Kellerperle

Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier das oben angesprochene Video zu Schneckendasein:

Fotocredits: Vögel die Erde essen auf Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.