Nach dem Nuke Festival 2015 wird es heuer am ersten Septemberwochenende auf dem Grazer Messegelände wieder laut.

Auch wenn es in diesem Jahr kein Nuke Festival gibt, wird Anfang September am Freigelände der Grazer Messer wieder eine große Bühne stehen. Doch anders als noch am Nuke Festival wird dieser 1. September 2017 in Graz ganz im Namen des Rock und Metal stehen.
Barracuda Music und Mind Over Matter stellen Amorphis, Flogging Molly und Volbeat auf die Bühne am Rande des Grazer Zentrums.

Volbeat

Während europäische Musikmedien darüber nachdachten, ob die Zeit der großen Festival-Headliner ihrem Ende zuging, während Veranstalter nach Nachfolgern für Metallica, Oasis, Iron Maiden und System Of A Down suchten, arbeiteten sich Volbeat aus den Kopenhagener Clubs auf die großen Bühne des Kontinents.
Mit ihren Alben „Guitar Gangsters & Cadillac Blood“ im Jahr 2008, „Beyond Hell / Above Heaven“ zwei Jahre später und der Hit-Single „Still Counting“ schaffte die Heavy Metal/Rock Band mit Rockabilly Anleihen den Sprung aus Skandinavien in die mitteleuropäischen Charts. Seit „Outlaw Gentlemen & Shady Ladies“ im Jahr 2013 sind sie auch in Großbritannien und den USA eine große Nummer.
Vor rund einem Jahr veröffentlichte die Band um Sänger und Hauptsongwriter Michael Schøn Poulsen und Schlagzeuger Jon Larsen, die die letzten verbliebenen Gründungsmitglieder sind, ihr sechstes Studioalbum „Seal the Deal & Let’s Boogie“. Das Album umfasst 13 sehr straighte Rocksongs, die auf dem Volbeat-typischem Charakter aufbauen. Mit Danko Jones konnte man zudem einen namhaften Gastsänger gewinnen. Der Kanadier singt auf dem Song „Black Rose“ gemeinsam mit Sänger Poulsen.
Bis Juli sind Volbeat gemeinsam mit Metallica auf US-Stadion-Tour. Im Anschluss führt sie ihre Headliner-Tour durch Europa. Für diese Konzerte hat die Band die bislang größten Auftritte ihrer Karriere geplant. Die Setlist soll dem Vernehmen nach neue Songs, Hits und Raritäten umfassen.

„Performing a set list that presents songs we have never performed live, alongside the hits and new creations, will make it special for the audience and ourselves. This is going to be a special run, one that all of us look forward to bringing to life.” – Michael Schøn Poulsen

Flogging Molly

Nicht nur für einen Abend, sondern auch für ihre Konzerte in Österreich, Deutschland, Holland und Dänemark haben sich Volbeat die amerikanischen Irish-Folk-Punk Ikonen Flogging Molly eingeladen.
Entgegen der Erwartungen kommt die Band weder aus Irland oder wenigstens Boston, sondern wurden 1997 in Los Angeles, Kalifornien gegründet. Sehr wohl der Grünen Insel entstammt Sänger und Bandgründer Dave King. Der 1961 in Dublin geborene Anhänger der Irischen Folklore wanderte in den 80ern nach Kalifornien aus. Nach mehreren musikalischen Engagements gründete er Flogging Molly.
Durch die ungewöhnliche Besetzung, die neben den klassischen Punk-Instrumenten, E-Gitarre, Schlagzeug und Bass, außerdem Violine, Flöte, Mandoline, Banjo und Akkordeon umfasst entsteht der bandtypische Irish Folk Sound. Anfang des 20. Jahrhunderts erspielten sich Flogging Molly den Ruf als herausragende Live-Band und gelten heutzutage als eine der weltweiten Spitzenbands, wenn es um die ausgelassene Stimmung bei Konzerten geht. Bei Flogging Molly steht kaum etwas lange still.
Ihr sechstes Studioalbum, „Life Is Good„, das erste seit „Speed of Darkness“ 2011, erscheint am 2. Juni 2017 auf Vanguard Records. Das Album wurde in Dublin aufgenommen, mit „The Hand Of John L. Sullivan“, „Reptiles (We Woke Up)“ und „Welcome To Adamstown“ erschienen in den vergangenen Monaten bereits zwei Vorabsingles.

Amorphis

Die Dritten im Bunde für den 1. September sind Amorphis. Die Finnen sind die Dienstältesten in der Runde. Dementsprechend weitreichend ist die Entwicklung, die sie seit ihrer Gründung 1990 hinter sich gebracht haben.
Zwar startete die Band um die Gitarristen Esa Holopainen und Tomi Koivusaari in ihrer Frühzeit als Death Metal Act, doch schon eingangs ihres Debütalbums „The Karelian Isthmus“ wurde der Hang zum Nordischen Folk deutlich. Eben jenem Folk-Metal und einem stark progressiven Einschlag gaben sie sich in späteren Jahren hin. Zwischenzeitlich verzichteten Amorphis vollkommen auf den Growlgesang. Erst auf dem Album „Eclipse“, aus dem Jahr 2006 kehrten sie zum erneuten Einsatz von Growls zurück und verbanden ihn mit dem Cleanen und Progressiven ihrer Musik. Diese Mischung hält bis heute an und macht Amorphis nicht nur zu einer stimmigen Ergänzung des Line Ups in Graz, sondern auch zu einer der erfolgreichsten finnischen Metalbands.
Ihr bislang letztes Studioalbum, „Under The Red Cloud“, datiert auf den September 2015. Heuer erschien das Livealbum „An Evening With Friends At Huvila“. Für den Sommer haben Amorphis eine Tour durch ganz Europa geplant.

Volbeat, Flogging Molly & Amorphis @ Graz

Wann: Freitag, 1. September 2017, Einlass – 16 Uhr, Beginn – 17 Uhr
Wo: Freigelände des Messe Congress, Graz
Tickets: ab 59,70 Euro bei Öticket

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.