Seit 2006 sind die Platzkonzerte ein fester Bestandteil des Sommerprogramms im Wiener Kulturzentrum WUK. In diesem Jahr treten erstmals auch DJs auf.

Anlässlich seines 25. Geburtstags erstmalig veranstaltet, sind die Platzkonzerte seit nunmehr zwölf Jahren ein fester Bestandteil des Sommerprogramms im Wiener Werkstätten- und Kulturzentrum. Und auch in diesem Jahr gehen im WUK wieder nationale und internationale Künstler ein und aus: Vom 24. Juli bis zum 12. August 2017 bietet das Kulturzentrum unter anderem texanischen Wienern – oder eher Wiener Texanern? – mit Blues-Affinität und einer Folk-Singer-Songwriterin mit Hang zur Melancholie eine Heimat.

Den Auftakt der Sommerkonzerte bildet am 24. Juli Martin Spengler – wer nun allerdings erwartet, wie üblich die „foischn Wiener“ an der Seite des Blues-Rockers zu sehen, der irrt: Musikalische Verstärkung erhält Spengler in diesem Jahr von Gottfried Gfrerer, seines Zeichens Sänger und Ausnahmegitarrist. Gemeinsam geben die beiden ihr Duoprogramm „Wien – Texas“ zum Besten: Dahinter verbirgt sich ein bunt-gemischter Musikcocktail, dessen Hauptzutaten, bisher unveröffentlichte Lieder von Martin Spengler und Gfrerer, mit einer kräftigen Brise Blues, Country und Americana abgerundet werden.

Ein weiteres Highlight: der Auftritt der Folk-Singer-Songwriterin Laura Rafetseder. Die Wahl-Wienerin hat im vergangenen Jahr ihr zweites Solo-Album „Swimmers in the Arctic Sea“ veröffentlicht, auf dem sie sich mit jener „diffusen Angst, die wir angesichts einer unsicherer werdenden Welt mit Kriegsgefahr und steigender Arbeitslosigkeit jeden Tag fühlen“ auseinandersetzt. „Wir alle sind ‚swimmers in the arctic sea‘. Wir schwimmen im Nordpolarmeer, inmitten von uns isolierender sozialer Kälte, auf dem Weg zur Insel Einsamkeit“, erklärt Rafetseder die Thematik ihres zweiten Albums. Wer den Klang dieser „Insel der Einsamkeit“ erleben möchte, hat dazu am Donnerstag, den 27. Juli, die Gelegenheit. Während ihres Auftritts wird Rafetseder von dem Multiinstrumenentalisten Stephan „Stoney“ Steiner unterstützt.

Etwas internationaler wird es am Montag, den 31. Juli, wenn der Singer-Songwriter Douglas Linton das WUK erobert. Mit seiner Band the PlanBs mixt der gebürtige Texaner und Wahl-Wiener sanften Soul, emotionalen Blues und wilde Rhythmen und weckt so Erinnerungen an die US-Metropole New Orleans am Mississippi River und die amerikanischen Südstaaten.

Am 10. August werden die Besucher Zeugen eines besonderen Ereignisses, wenn Satuo im Rahmen der Platzkonzerte ihr neues Album vorstellen. Das Quintett, das sich nach dem finnischen Wort für „Märchen“ benannt hat, mischt Tango und Folk, Jazz, Pop und Blues und verleiht so der Schönheit und Melancholie der finnischen Musik einen ganz eigenen, besonderen Klang.

Auf einen Blick

Insgesamt laden während der diesjährigen Platzkonzerte 16 Künstler zum Verweilen und Zuhören auf dem Gelände des Werkstätten- und Kulturhauses ein. Erstmalig legen im Anschluss an die Konzerte auch DJs auf.
Die Konzerte beginnen jeweils um 19 Uhr; der Eintritt ist frei.

24. Juli 2017 – Gottfried Gfrerer & Martin Spengler (anschließend: DJ Othmar L)


25. Juli2017 – Bernhard Eder (anschließend: DJ Rob71)


26. Juli 2017 – Sarah Maria & Alper Yakin (anschließend: DJ(ane) Siwandi)


27. Juli 2017 – Laura Rafetseder (anschließend: DJ Kerido)


28. Juli 2017 – Sibylle Kefer (anschließend: DJ Manfredinho)


31. Juli 2017 – Martin Philadelphy & Anders Wallin (anschließend: DJ(ane) DEWA)


01. August 2017 – Irmi Vesselsky & Wolfgang Kühn (anschließend: DJ Kerido)


02. August 2017 – Douglas Linton & the Plan Bs (anschließend: DJ(ane) Siwandi)


04. August 2017 – Leo Taschner feat. Katie Kern (anschließend: DJ Rob71)


05. August 2017 – Son Of The Velvet Rat (anschließend: DJ Othmar L)


06. August 2017 – David Howald (anschließend: DJ(ane) Siwandi)


07. August 2017 – Schneida (anschließend: DJ Manfredinho)


08. August 2017 – Pfeffer & Konsorten (anschließend: DJ(ane) DEWA)


09. August 2017 – Novi Sad (anschließend: DJ Manfredinho)


10. August 2017 – Satuo (anschließend: DJ Othmar L)


11. August 2017 – Fräulein Hona (anschließend: DJ Rob71)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.